Sonntag, 28. März 2010

Es ist wieder da!

Die Eichhörnchen haben mit den ersten Sonnenstrahlen ihre Winternester verlassen und rasen nun wieder wie wild durch den Park. Eigentlich eine tolle Zeit, denn man kann die kleinen Gesellen großartig beobachten, weil sie sich noch nicht zwischen all den Blättern verstecken können.
Wie sieht eigentlich ein Eichhornnest aus?

1 Kommentar:

  1. Das sind hohle Kugeln und relativ groß. Man nennt die glaube ich Koben. Im Winter sieht man sie ganz gut in den Bäumen, denn sie bauen die Kugel in Astgabeln recht nah am Stamm. Das dolle ist, die Dinger haben immer 2 Ausgänge und jedes Eichhörnchen hat mehrere Wohnungen, da die Racker die nicht so sauber halten! Also bewohnen sie gleichzeitig mehrere: schlafen, ruhen etc...für jede Lebensituation eine andere "Hütte"!
    LG
    MArtina

    AntwortenLöschen