Mittwoch, 13. August 2014

Knallerjahr #15

Und wieder ist mehr als ein Monat vergangen, in dem ich nicht dazu gekommen bin, etwas zu schreiben.
Ich gebe zu, es passiert auch gerade nicht viel schreibenswertes...
Die reale Welt spannt mich gerade ziemlich ein und das einzige, was dann noch stattfindet ist Stricken und Nähen.
Genähtes habt ihr ja nun schon zur Genüge gesehen...
Jetzt kommt etwas Gestricktes :-)

Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich in einem Blog ein Tuch gesehen, in das ich mich gleich verliebt habe.
Es heisst Nuvem und ist von der Designerin Martina Behm.
Das Strickmuster hatte ich schnell gefunden.
Allerdings musste ich dann schnell schlucken.
1600m Wolle musste man dafür verstricken.
Das hörte sich für mich an wie ein Pulli und die stricke ich nicht gerne.
Und dann noch mit 2 Nadeln und mit Sockenwolle oder dünnerer Wolle...
Puha.
Das Projekt habe ich erstmal auf Eis gelegt.

Ende des Jahres kam dann mein Entschluss zur Entschleunigung der Handarbeit und der Plan, mehr zu stricken. Das habe ich tatsächlich auch bis jetzt durchgehalten.
Immer wieder dachte ich mir, dass ich nun ein Nuvem stricke... Und immer wieder habe ich etwas dazwischengeschoben, was mit 400m gestrickt war oder mit 800m...

Ende Juni hat mich dann der Hafer gestochen.


Ich habe Wolle bestellt (klar, die, die ich hatte stellte nicht genug Motivation dar...) und 2 lange Nadeln und los ging es.
Erstaunlicherweise war das Tuch/Decke nach 2 Wochen fertig! Die Abkettreihe hatte dann knapp 2000 Maschen und hat ungefähr 2 Stunden gedauert.
Jede einzelne Masche hat sich gelohnt :-)









Donnerstag, 3. Juli 2014

Knallerjahr #14




Bevor ich zu gar nichts mehr komme, lasse ich Bilder sprechen.
Die zeigen besser, was im Juni los war, als ich es beschreiben könnte.














Montag, 19. Mai 2014

Alltagsplaudereien 3-5/5




Tja, wenn man etwas, was fünf Teile Alltag erwartet, beginnt, bevor der Alltag erstmal für eine Weile vorbei ist, dann gibt es am Ende ein Sammelpost.

Ich fasse mal zusammen; Prag, Park, Wolle, Sonne, Kohlenhydrate













Montag, 12. Mai 2014

Alltagsplaudereien 2/5



Heute war ein völlig unspektakulärer Montag.
Leider sehr stressig, so dass es nur drei Bilder gibt.

Der Morgen begann grandios sonnig!


Die beiden warten noch auf ihren Einsatz. 



Mein Tag war von Zahlen geprägt und das lohnte heute kein Bild.

Dafür gab es dann für den Großen spontan ein neues Rad. 



Eigentlich brauchte es die kleine Schwester, aber zwei Räder in der gleichen Größe fanden wir doof.
Immerhin haben wir ihr rosa Accessoires für ihr nun neues Rad gekauft, die zeige ich hoffentlich morgen.

Sonntag, 11. Mai 2014

Arkikuvahaaste 1/5

Conny von Blog Genusslieben.de hat mich gefragt, ob ich bei den Alltagsplaudereien mitmache. 

Heute war ein fauler Sonntag. Ich habe tatsächlich genäht :-)


Und gestrickt 


Wir waren spazieren


 
Es gab Waffeln.



Und ansonsten haben wir einen gemütlichen Tag gehabt. 


Mittwoch, 7. Mai 2014

Knallerjahr #13

Einmal im Leben…
Was jetzt wohl kommt.
Ich habe mich hier ja schon öfter und ausführlich dazu bekannt, dass ich der Jersey-Typ bin. Normale Baumwollstoffe vernähe ich nur in Ausnahmefällen.
Nun war es soweit.
Ich habe mich in Bienchen verliebt. Diese wunderbare Handarbeitstasche von Farbenmix. Zumindestens habe ich da das Schnittmuster gekauft.
Dann bin ich zeitgleich völlig der neuen Stoffkollektion von Hamburgerliebe verfallen.
Schwupps war der Plan da.
ICH nähe mir aus Baumwollpopeline eine Tasche mit gefühlten 70 Einzelteilen und Reissverschluss.
Vier Tage Nähzeitfenster habe ich investiert.
Auf den letzten 7cm hat meine Nähmaschine gestreikt.
Die demütige Handnaht hat mir zwar etwas den Rest gegeben, aber das Endergebnis ist einfach wunderbar.
Tagelang habe ich die Tasche einfach nur angeschaut. Gestern Abend sind dann einige meiner Stricksachen schon umgezogen.

Allerdings werde ich tatsächlich der Jersey-Typ bleiben.




Montag, 24. März 2014

Knallerjahr #12

Im Moment ist es sehr ruhig. 
Die ersten sonnig warmen Tage des Jahres haben sehr gut getan. 
Ich stricke immer noch viel, habe aber auch wieder genäht. 

Das Leben dümpelt gerade ganz angenehm vor sich hin. 





Freitag, 7. März 2014

Knallerjahr #11

Neben den ganz normalen Dingen des Alltags überkommt mich gelegentlich ein gewisser Wahnsinn. Nichts Bedrohliches. Wir haben uns mit der Zeit angefreundet. Menschen aus meinem Umfeld können von Elchgeweihen, singenden Kühen, Suchen nach Thronfolgern und Delfinen berichten. 
Momentan hat mich der Wahnsinn dahingehend gepackt, dass auch Kuschelfreunde benäht werden müssen. Klar, sonst wird das Fell dreckig, man muss sich bei Besuch verstecken und überhaupt, schnell sind wir nicht aber schnieke!
Und so sieht das aus:





Mittwoch, 26. Februar 2014

Knallerjahr #10

Der Frühling steht zwar schon vor der Tür, aber so richtig Draussen Wetter ist irgendwie an den letzten Wochenenden noch nicht gewesen.
Also mussten wir uns immer noch Sachen ausdenken, um das Kleingemüse zu beschäftigen.
Den beiden scheint es nichts auszumachen und es ist ein wahrer Mal- und Bastelwahn ausgebrochen.

Manchmal sind es eben doch die kleinen Dinge, die knallen :-)