Dienstag, 21. Januar 2014

Knallerjahr #06

Im Rückblick auf 2013 ist mir aufgefallen, was ich für einen Berg an Klamotten genäht habe. Tolle Sachen! Und natürlich jedes ein Einzelstück.
Was mir aber auch aufgefallen ist, in dem Tempo kann ich schlicht nicht weiter nähen. Unsere Schränke würden platzen, soviel Sachen braucht kein Mensch und leisten kann ich es mir tatsächlich irgendwann auch nicht mehr.

Dank Ravelry habe ich den Weg zurück zum Stricken gefunden. Und siehe da, es ist schon der 22. Januar und ich habe erst 2 Halstücher fertig gestrickt. Das hätte ich sonst in einer halben Stunde, während die Kartoffeln kochen genäht.

Alle Zeichen stehen handarbeitstechnisch auf Entschleunigung. Das schöne am Stricken ist tatsächlich auch, dass man es prima unterbrechen kann. Natürlich habe ich mir nur Muster gesucht, die ich quasi blind stricken kann und wenn ich mich mal in einer Reihe verzählt habe, fällt es hinterher nicht mal auf.

Ich werde auf jeden Fall weiter nähen. Vor allem, weil Susanne von Hamburger Liebe eine - nach den Sneak Previews - grandiose Kollektion entworfen hat. Außerdem muss ich all meine Stoffreste irgendwie verwursten. Für Kinderklamotten geht das immer gut.

Es wird nur nicht mehr so viel. Ich denke bis Mai bin ich mit meinem Strickprojekten gut beschäftigt. Da werde ich das Nähen nicht mal besonders vermissen. Zumal ich ja auch immer könnte, wenn ich wollte :-)

Hier ein winziger Ausblick auf mein gestern beendetes Halstuch.

1 Kommentar:

  1. Dein Matchmaker ist so toll geworden!!! Ich hab auch einen begonnen und bin ganz begeistert, wie einfach der doch zu stricken ist. Einen schönen Blog hast du - hier komm ich nun öfters her ;-)

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen